DAX Forward CFD – Engste Spreads und keine Finanzierungsgebühren

  • Dax Handel bei AxiTrader
  • Engste Spreads 0,5 - 1.0 Punkte, Mo - Fr 8:00h - 22:00h
  • Keine Finanzierungs-Gebühren für Übernacht gehaltene Positionen
  • Präzise Ausführung auf dem MT4
KOSTENLOSE 30-tägige Demo
  • Wir verwenden einen verschlüsselten Server, um die Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten.

DAX Forward CFD

Ideal für das Daytrading und das Positions-Trading

  • Geringe Spread-Kosten mit einem typischen Spread von 0,5 - 1,0 Punkten
  • Keine Finanzierungs-Gebühren für Übernacht gehaltene Positionen
  • Börsentäglich handelbar von 8:00 bis 22:00 Uhr
  • Geringe Marginanforderungen von 0,5% - entspricht einem Hebel von 1:200
  • Geringe Mindestabstände für Stopp Loss und Take Profit
  • Orderausführung ohne Intervention durch einen Händler
  • Handel auf fallende und steigende Kurse
  • Hedging möglich
  • Scalping erlaubt
  • Expert Advisors (EAs) erlaubt

Beste Handelsbedingungen

MT4 Handelsplattform

Der Deutsche Aktien Leitindex DAX ist einer der meistgehandelten Aktien Indizes weltweit und wird bei AxiTrader als DAX Forward CFD (Symbol: DAX30.FS) gehandelt. Viele Kunden im deutschsprachigen Raum entscheiden sich für den DAX Handel, um vom Wachstum deutscher Unternehmen zu profitieren. Kein zweites Finanzprodukt steht so im Fokus der deutschen Medien wie der DAX.

Auf Grund der hohen Liqudität und der geringen Transaktionskosten ist der DAX sehr attraktiv sowohl für Anfänger als auch für Profis. Dies gilt für Daytrader ebenso wie für langfristig orientierte Investoren. Letztere profitieren insbesondere davon, dass der DAX Forward CFD bei AxiTrader ohne Übernacht Finanzierungs-Gebühren gehandelt wird.

 

Handelskosten

DAX Cash CFD (mit Finanzierungsgebühren) vs. DAX Forward CFD

Beispiel: Kauf von einer Position entsprechend 10 EUR per Dax Punkt long und Verkauf nach 3 Tagen:

 

DAX Cash CFD

(mit Finanzierungsgebühren)

DAX Forward CFD

(bei AxiTrader)

Quotierung (bid – ask)

10.710 – 10.711 (1 Punkt Spread)

10.710 – 10.711 (1 Punkt Spread)

Spread-Kosten EUR

10,00

10,00

Finanzierungskosten

LIBOR +/- 3%

Keine

Finanzierungskosten EUR

9,52 x 3 = 28,56

0,00

Gesamtkosten EUR

38,56

10,00

Spread

Der typische Spread bei AxiTrader beträgt 0,5 - 1,0 Punkte. Darüberhinaus verzichten wir ganz auf Ordergebühren oder weitere Kosten. Die Spreadkosten betragen 0,50 – 1,00 EUR pro 0,04 Lot (= 1 DAX) gehandeltem DAX Forward CFD.

Finanzierungskosten

Die Finanzierungskosten stellen für Trader, die Ihre Positionen über Nacht halten, einen erheblichen Kostenfaktor dar und können ausschlaggebend für die mittel- bis langfristige Erfolgsbilanz sein. Da der DAX Forward CFD bei AxiTrader den Dax Future widerspiegelt, fallen keine gesondert in Rechnung gestellten Finanzierungskosten an.

  • DAX Cash CFD

Da der DAX Cash CFD eine endlose Laufzeit besitzt und auf Margin, also gehebelt, gehandelt wird, passt der CFD Broker den Wert der Übernacht gehaltenen Position um den im Euro-Raum gültigen Zinssatz, dem LIBOR (London Interbank Offered Rate) an. Ist der LIBOR ein positiver Wert, werden für Long-Positionen Finanzierungsgebühren fällig und für Short-Positionen erhält der Trader eine Gutschrift. Die allermeisten CFD Broker veranschlagen allerdings einen Auf-, bzw. Abschlag von etwa 2-3%.

Beispiel: LIBOR = 0,20%, Auf-/Abschlag +/- 3%. Das bedeutet, dass Übernacht eine Finanzierungsgebühr i.H.v. 3,2% für Long-Positionen anfällt und 2,8% für Short-Positionen. Diese Gebühren werden dem Handelskonto abgezogen.

Es handelt sich dabei um einen jährlichen Zinssatz auf die gehebelte Position. Um also die täglichen Gebühren zu berechnen, muss durch 365 geteilt werden. Somit ergeben sich in unserem Beispiel Finanzierungsgebühren für z.B. 10 DAX Cash CFD von täglich:

Positionswert                                Zinsatz       Tage/Jahr

10 x 10.710 = 107.100 EUR              3,2%            360                     [(107.100 x 3,2%) : 360] = 9,52 EUR

  • DAX Forward CFD

Der DAX Forward CFD ist die außerbörslich gehandelte CFD Variante des Dax Future, der an der Derivate Börse Eurex gehandelt wird. Die Kursstellung des CFD spiegelt nahezu 1:1 den Börsenkurs wider. Ein großer Unterschied zwischen dem Future und dem Forward CFD ist die kleinste Positionsgröße. Der Dax Future kann nur in vollen Kontrakten gehandelt werden. 1 Kontrakt entspricht dabei 25 EUR multipliziert mit dem DAX Index, also z.B. 250.000 EUR bei einem DAX-Kurs von 10.000.

Beim Handel des DAX Forward CFD bei AxiTrader, der in Positionsgrößen ab 1/100 eines vollen Futurekontrakts handelbar ist, fallen keine Finanzierungsgebühren für Übernacht gehaltene Positionen an. Vielmehr wird der Ausgleich für den Einfluss von Zinsen dadurch erreicht, dass der Future Kontrakt quartalsweise Fälligkeiten hat. Um eine Position über den nächsten Fälligkeitstermin aufrecht zu erhalten, muss der aktuelle Kontrakt geschlossen und ein neuer Kontrakt zum nächsten Fälligkeitstermin eröffnet werden. In der Fachsprache ‚rollover‘, bzw. der Kontrakt wird in die nächste Fälligkeit ‚gerollt‘. AxiTrader bietet seinen Kunden einen automatischen Rollover an, so dass der langfristig orientierte Trader die Fälligkeitstermine nicht unbedingt wissen muss. Da die nächste Fälligkeit zu einem anderen Preis, nämlich abweichend um den Zinseffekt, quotiert, ergibt sich eine Gutschrift bzw. Belastung des Handelskontos. In einem Zinsumfeld mit historisch niedrigen Zinsen ist die Gutschrift/Belastung sehr gering im Bereich von wenigen Punkten.

Der Vorteil des DAX Forward CFD liegt auf der Hand: Übernacht gehaltene Positionen werden nicht um 2-3% p.a. von den Gebühren belastet, die der CFD Broker ‚verdient‘. Die Kursstellung ist nachvollziehbar anhand des Kurses der Derivate Börse Eurex.

‚Rollover‘ erklärt

Der Dax Future hat quartalsweise Fälligkeiten, nämlich im März, Juni, September und Dezember, jeweils am 3. Freitag um 13.00h (falls an diesem Freitag kein Börsenhandel stattfindet, einen Tag davor). Da Marktteilnehmer mitunter versuchen, am letzten Handelstag den auslaufenden Kontrakt auf oder unter ein bestimmtes Preisniveau mit Ihren Transaktionen zu bekommen, kann der Kurs am letzten Handelstag sehr volatil sein und von dem eigentlichen Basiswert, dem gewichteten Mittel der 30 Dax Unternehmen, abweichen. Aus diesem Grund ‚rollt‘ Axitrader i.d.R. bereits am vorletzten Handelstag sämtliche offenen DAX Forward CFD Positionen in die nächste Fälligkeit. Der verwendete Handelskurs entspricht wieder nahezu 1:1 dem Kurs des an der Eurex gehandelten Kontrakt, allerdings des Kontrakts zur nächsten Fälligkeit. Die Kursdifferenz zwischen den beiden Kontrakten wird den Handelskonten gutgeschrieben, bzw. belastet.

Beispiel: FDAX Fälligkeit 16.12.2016 – Dezember Kontrakt schließt am vorletzten Tag bei 10.650,50/51,50, der März Kontrakt schließt am vorletzten Tag bei 10.665,50/66,00. Offene DAX Forward CFD Long-Position von 0,04 Lot (=1 Dax).

Automatisch nach Handelsende am vorletzten Handelstag des auslaufenden Dezember Vertrags schließt AxiTrader die offene DAX Forward CFD Position zu 10.650,50 und eröffnet eine neue DAX Forward CFD Long-Position zu 10.666,00. Die Kursdifferenz von 15,50 Index Punkten, entspricht EUR 15,50 bei 0,04 Lot, wird dem Handelskonto belastet. (Im Falle einer Short-Position erhält der Kunde eine entsprechende Gutschrift.)

Achtung: Der LIBOR Zinssatz kann auch negativ sein, was i.d.R. dazu führt, dass der Kontrakt zur weiter entfernten Fälligkeit unter dem aktuellen Kontrakt notiert. Dies bewirkt, dass Long-Positionen eine Gutschrift erhalten und Short-Positionen eine Belastung.

Nächste Fälligkeiten: 16. Dez. 2016, 17. März 2017, 16. Juni 2017 usw.

Margin

Die geringen Marginanforderungen von 0,5% für den DAX Forward CFD bei AxiTrader machen es möglich, mit geringem Kapitaleinsatz große Positionen zu bewegen. Die Marginanforderung von 0,5% entspricht einem Hebel von 1:200. Aber Vorsicht: Sehr hoch gehebelte Positionen können auch rasant ins Minus laufen.

Im Vergleich zum Dax Future, der eine variable Marginanforderung von etwa 5-10% aufweist, kann mit einem CFD Konto bei AxiTrader der Index-Handel bereits sinnvoll mit einem vergleichsweise kleinen Konto betrieben werden. Die höhere Marginanforderung verbunden mit der höheren kleinsten Positionsgröße des Future Dax (250.000 EUR) lässt den Handel des Future Dax erst ab einer Kontogröße ab 50.000 EUR sinnvoll erscheinen.

Der DAX Forward CFD kann bei AxiTrader auch ge-hedged werden, d.h. es ist möglich sowohl Long-Positionen als auch Short-Positionen gleichzeitig geöffnet zu haben. Die geblockte Margin für diese gehedgten Positionen entspricht der notwendigen Margin für die größere der beiden Positionen. Im Extremfall, wenn die Position vollständig ge-hedgt ist, fällt also nur der halbe Marginbetrag an.

Was passiert, wenn die Margin nicht mehr ausreicht? Sobald die freie Margin des Handelskontos aufgebraucht ist, sollte der Trader sein Konto zusätzlich kapitalisieren oder Positionen ganz oder teilweise schließen. Fällt die Equity des Kontos unter die notwendige Marginanforderung, werden ab dem sog. Close-Out Level die Positionen geschlossen, um weitere Verluste zu vermeiden. Liegt das Close-Out Level bei 100%, werden die Positionen sofort bei Unterschreitung der Marginanforderung automatisch geschlossen. Bei AxiTrader liegt das Close-Out Level bei 20%.

Wichtig:

Die Notierung des DAX Forward CFD bei AxiTrader, Symbol ‚DAX30.fs‘, lehnt sich an die Notierung des Future an: 1 Lot = 25 Dax, 0,04 Lots = 1 Dax. Die kleinste Handelsgröße beträgt 0,01 Lots und entspricht ¼ Dax.

Kontrakt Details

AxiTrader

Parameter

Wert

Min. Margin, %

0.5

Min. Hedged Margin, %

0.25

Kommission

0

Symbol

DAX30.fs

Min. Spread

0.5 Punkte

Typischer Spread

0.5-1.0 Punkte

Limit / Stop Levels

1 Punkt

Finanzierungskosten (Long)

0

Finanzierungskosten (Short)

0

Tick Größe

0.25

Lot Größe (1 Lot = … Dax)

25

Min. Kontraktgröße in Lots

0.01 (entspricht ¼ Dax)

Max. Kontraktgröße, Lots

2 (entspricht 50 Dax)

Kontrakt Schritt, Lots

0.01

Pip Wert für min. Kontrakt, EUR

0.25

Handelsplattform

Metatrader 4

Handelszeiten

08:00 - 22:00 Mo – Fr, Frankfurt

 

Bei weiteren Fragen zu den Themen DAX Handel, MT4 Handelsplattform oder weitere Produkte  rufen Sie gern den deutschen Kundenservice unter +49 30 7262 1685 an oder schreiben Sie eine E-Mail an Kundendienst@axitrader.com. Kontakt

Der DAX Handel spielt auch regelmäßig einen große Rolle in unseren Seminaren und Webinaren.

Testen Sie ein kostenloses 30-Tage-Demo

100% kostenlos, 30-Tage-Test mit einem Kontostand an virtuellen Geldmitteln in Höhe von $50,000

Ein Live-Konto eröffnen

Schnelle und einfache Einrichtung und Kontotypen für jeden Händler